Gut versorgt durch die Schwangerschaft

Während meiner dritten Schwangerschaft hatte ich in der Nacht oft Wadenkrämpfe. Diese habe ich mir dann erspart, nachdem ich jeden Abend ein Pack B genommen habe, welches unter anderem viel natürliches Magnesium enthält. Auf diese schwört auch meine Mutter – sie nimmt sie schon seit Jahren täglich.

Prinzipiell ist die Kombination aus Packs A, B und C empfehlenswert. Das Pack A stärkt unsere Abwehrkräfte, Pack B reguliert den Säure-Basenhaushalt und kann auch unter anderem bei Reflux helfen. Pack C hält unsere Verdauung in Schwung. Eine Kombination aller drei Packs kann Dir helfen, dass Du bei starker Übelkeit, Müdigkeit und Energielosigkeit wieder in Schwung kommst.

Beim Stillen meines zweiten Sohnes habe ich auch Omega 3 zu meiner Nahrung ergänzt und habe sehr positive Auswirkungen auf meine Stimmung festgestellt, die vorher oft etwas gedrückt war.

Auch ist die Schwangerschaft ein guter Zeitpunkt, auf Naturkosmetikprodukte umzusteigen, sofern Du das noch nicht gemacht hast. Vieles, das wir auf die Haut auftragen, wird vom Körper aufgenommen, ‘verdaut’ und gelangt auch zu unserem Baby und später dann in die Muttermilch. Du kennst vielleicht die Diskussionen, ob man sich in der Schwangerschaft die Haare färben soll. Dafür gibt es denselben Grund. Wir wollen vermeiden, dass schädliche Zusatzstoffe zu unserem Baby gelangen. Ich liebe die Gesichtspflegeserie von Ringana, weil sie meine Haut optimal versorgt. Es gibt die Pflegeserie für unterschiedliche Hauttypen. Die Körpermilch und die Sonnenpflege nutzen wir auch schon seit über 10 Jahren für die ganze Familie.

Bei Fragen, kannst Du gerne Kontakt mit mir aufnehmen.

Was die Pflege Deines Baby betrifft, habe ich einen extra Artikel verfasst. Diesen findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow by Email