Yoga und Long Covid

Diese Woche war eine diagnostizierte Long Covid Patientin bei mir. Es war echt kein schöner Anblick, wie sie sich über meine Stiege raufkämpfen musste. Umso mehr fühlte ich mich dann eigentlich wie eine Zauberin, als Theresa nach ein paar sanften Übungen schlagartig Farbe im Gesicht bekam und förmlich Energie ausstrahlte. Ich bin so dankbar für dieses Jahrtausende alte Wissen des Yoga, für meine Lehrer am Yogaweg, für die tollen Erfahrungen, wenn einem bewusst wird, was Yoga alles kann und wenn ich dieses Wissen teilen darf.

Theresa hat mir ihre Geschichte (s.u.) aufgeschrieben und zum Teilen geschenkt. Dankeschön!!

Hier habe ich noch einen weiteren Bericht über die Wirkung von Yoga nach einer Coroninfektion.

super duper Wunder Yoga

Hallo, ich bin eine Long Covid Patientin. Mittlerweile ist dieser Ausdruck schon vielen ein Begriff. Ja es bedeutet, dass ich zur Zeit kein normales Leben führen kann. Eine dauerhafte Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kurzatmigkeit, Schwindel und noch andere Symptome sind meine ständigen Begleiter.

Natürlich sucht man in dieser Situation nach IRGENDWELCHEN Möglichkeiten, die die noch so kleine Besserung in Aussicht stellen, damit sich wenigstens ein paar Minuten am Tag nach Leben anspüren. So bin ich zu dieser fantastischen Yoga-Einzelsitzung gekommen. Als ich mich für den Termin zusammengepackt hatte, musste ich mich nach dem Schuhbänderbinden noch einmal kurz auf mein Bett fallen lassen, um mein Herz zu beruhigen, dem dieses Aufrechtsein und Nach-unten-beugen einfach zu stark gewesen war. Nach einer mit Pausen gespickten Wanderung in den ersten Stock, durfte ich mich auf einer Matte niederlassen. Ich bat Daniela, ob ich das Anfangsgespräch im Liegen machen dürfte, weil mir das Sitzen zu stark war. Ich erzählte von meinen Beschwerden und dann begannen wir langsam mit ganz sanften Übungen. Arme heben, richtiges Ein- und Ausatmen, Oberkörper verdrehen, so scheinbar kleine Dinge.

Meine passionierte Yogalehrerin hatte sich ganz auf meine Konstitution eingestellt und erklärte mir immer, wofür was gut sei. Eine ganze Stunde ging sie auf mich ein. Alles fand sehr einfühlsam, sanft und langsam statt. Mittendrin war es plötzlich so, dass mein Schwindel weg war, von einem Moment auf den anderen. Ich war so erstaunt und genoss die, wie ich dachte, KURZE Pause.

Nach dieser Wohltat an Behandlung zu Hause angekommen, war ich dennoch so erschöpft, dass ich erstmals mehrere Stunden schlief.  Doch dann, wieder aufgewacht, spürte ich wie ich mehr und mehr Energie aufzuladen schien. Langsam machte ich ein paar Handgriffe im Haushalt, OHNE mich festhalten zu müssen. Das war mir ein Genuss. Gegen Abend fühlte ich mich das ERSTE MAL seit 12 Wochen an, als wäre ich nicht 100 Jahre alt. Ich mache seither täglich die Übungen, die mir Daniela empfohlen hat und staune darüber, wie viel mehr mich mein Körper tun lässt.

Ich wünsche allen, die unter solchen Einschränkungen zu leiden haben, dass ihr diese unglaubliche Möglichkeit für euch entdeckt und ich danke Dir Daniela von ganzem Herzen, denn ich bin davon überzeugt, dass Yoga auch nicht gleich Yoga ist, sondern es einen großen Unterschied macht, wer sich auf welche Art mit einem beschäftigt. Ich bin ganz begeistert und wunderlich, du hast ein großes Gespür und Können. Da kann man sich nur wohlfühlen. So hast du meine Lebensqualität unermesslich gesteigert und mir Hoffnung gegeben, die ich eigentlich schon fast aufgegeben hatte. Tausend Dank! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email