Yoga zur Stärkung nach einer Corona-Infektion

Seit 1,5 Wochen gebe ich fleißig Einzelunterricht. Meine Schülerin war an Corona erkrankt. Trotz Genesung war sie körperlich und geistig noch sehr geschwächt. Auch die Atmung war schwer beeinträchtigt. Sie hatte den Wunsch, ich solle sie mit Yoga wieder aufpäppeln. In Ihrem Zustand war ihr Alltag kaum zu bewältigen. Natürlich kenne ich die Kraft von Yoga, musste aber zugeben, dass ich mit Corona und den Folgeerscheinungen im Körper keinerlei Erfahrung habe.

Wir haben mit ganz sanften Körperübungen, Pranayama (Atemübungen) und ein paar Griffen aus der Osteopathie bzw. dem Faszienyoga begonnen. Es war für mich unglaublich zuzusehen, wie meine Schülerin förmlich aufblühte und jeden Tag mehr Energie und Freude ausstrahlte. Heute war unsere Praxis schon sehr viel kraftvoller. Das hätte ich letzte Woche noch nicht für möglich gehalten. Nach 1,5 Wochen ist sie nun voller Zuversicht, dass sie nächste Woche wieder wie gewohnt ihrer Arbeit nachgehen kann.

Diesen Beitrag habe ich letzte Woche verfasst. Ich habe jetzt noch abgewartet. Sie hat nun wirklich schon drei Tage gearbeitet und ist sehr erleichtert, dass sie dazu wieder in der Lage ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email